Farben

Farben machen das Leben bunter! Magst du Farben? Wir lieben sie und falls du dich bisher noch nicht so mit dem Thema beschäftigt hast, gelingt es uns vielleicht, dich mit unserer Farbliebe anzustecken. Hier erfährst du unsere persönliche Interpretation zum Thema Farben.

Farbe ist Energie!  Farbe sind Schwingungen!

Der englische Physiker Isaac Newton entdeckte, dass weißes Licht – das Sonnenlicht beispielsweise – beim Durchgang durch ein Prisma sich in unterschiedlich leuchtende Farben bricht und, dass jede Spektralfarbe eine eigene Schwingung, somit eine unterschiedlich hohe Energie ausstrahlt. Das ist doch fantastisch? Farben senden Schwingungsenergie aus und wenn wir uns intensiver mit dem Thema Farben auseinandersetzen, können wir diese Energie gezielt nutzen. Lasst es uns ausprobieren.

Ein Beispiel: Ein erregter Mensch sendet eine höhere Energie aus als ein zufriedener. Wenn jener sich nun mit der Farbe Rot umgibt, wird seine Erregung verstärkt, da die Energie dieser Farbe der Energie der Erregung entspricht und diese somit erhöhen kann. Die Farbe Blau hingegen wird diesen Menschen beruhigen, da deren Schwingungen die Erregungsenergie dämpfen. Ist das nicht faszinierend?

Durch ihre Eigenschaft, Energie auszusenden, wirken Farben auf unseren gesamten Organismus, auf unser Körperliches und geistig-seelisches Befinden und das auch, ohne dass wir die Farbe mit Hilfe unserer Augen wahrnehmen. 

Farben weisen eine größere Schwingungsenergie auf als Töne!

Aber es wird noch besser: Der englische Farbforscher Theo Gimbel verglich die Schwingungsenergie der Farben mit der von Tönen und fand heraus, dass Farben eine höhere Schwingungsenergie als Töne besitzen! Sie weisen also eine größere Wirksamkeit aus als Töne, d.h. auch als das gesprochene Wort. Es ist also Zeit, sich mit dem schönen Gebiet der Farben zu beschäftigen. Natürlich liegt unser Hauptaugenmerk dabei auf dem Thema Mode und Accessoires, doch ihr erfahrt hier auch einige andere interessante Fakten sowie unsere persönliche Einschätzung. Denn im Endeffekt geht es wie bei vielen anderen Dingen darum, dass Du Deine persönliche Erfahrungen machst. Wie heißt es so schön: Alles, was der Mensch in seiner Außenwelt vorfindet, ist nichts anderes als ein Spiegelbild seiner inneren Welt. Wie innen, so auch außen lautet einer der Grundsätze der Alchimie.

Bei Farbe geht es auch um Intuition

Neben Farbschwingungen geht es um Gefühle. Das Wesen der Farben bleibt dem Verstand verborgen. Farben erleben wir intuitiv, mit dem Herzen, wie schon der kleine Prinz sagte:  Farben sind eine lebendige Kraft.

Farben gehören genau wie Töne zu den Ursprachen der Welt, deren Botschaften über Jahrtausende tief in unser Innerstes gesunken sind.

In der Farbpsychologie geht man davon aus, dass das Farbempfinden bei nahezu allen Menschen gleich ist, da es eine sogenannte Urprägung sei, die in unserer Genetik verankert ist. Die Menschen früherer Jahrhunderte bezeichneten Farben als Sprache der Seele.

Demnach trägst auch Du das Wissen um die Farbensprache in Dir. Es lohnt sich, dieses wieder in Dein Bewusstsein zu bringen.

zweifache Heilwirkung von Farben

Wenn wir uns unser Farbwissen wieder aktivieren, können wir möglicherweise sogar die 2-fache Heilwirkung von Farben nutzen: die Verbesserung und Verstärkung unseres allgemeinen Lebensgefühls und den lindernden Einfluss der Farben bei Beschwerden sowohl körperlicher als auch geistig-seelischer Art.

Im ganzheitlichen Sinn und Denken können Farben heilen im Sinne von Heilwerden. Farben können uns helfen, zur Harmonie von Körper, Seele und Geist zu finden. Allerdings erst dann, wenn wir gelernt haben, sie bewusst wahrzunehmen, wenn wir ihre Wirkung erfahren und die einfachen Möglichkeiten, sie für uns zu nutzen, kenngelernt haben

Wir wollen allerdings unseren Schwerpunkt mehr auf die visuelle Wahrnehmung von Farben lenken, auf die bewusste Einsetzung von Farbakzenten im Bereich Mode und Accessoires. Dass Du nebenbei ein bisschen mehr erfährst, liegt an unserer Leidenschaft, Sachverhalte tiefer zu beleuchten oder einfacher gesagt, an unserer Neugier, die Ursachen zu erforschen.

Gelerntes Farbwissen und intuitives Farbempfinden

Die Farbsprache wirkt multidimensional, d.h.  Farben lassen sich auf verschiedenen Ebenen interpretieren.  Sie sind Ausdruck und Spiegel der persönlichen Gefühle eines Menschen aber gleichermaßen Symbol allgemeingültiger objektiver Zusammenhänge des Lebens. Das Spezifische einer Farbe trifft auf das Individuelle in uns.  Bei Menschen aus demselben Kulturkreis besteht durch Tradition und Erziehung ein gemeinsames Farbwissen. Dieses dient zum leichteren Verständnis der Umwelt. Du kennst z.B. die Bedeutung einer roten Ampel. Aber es gibt auch die persönliche Komponente, die intuitive oder unbewusste Farbwahrnehmung. Diese Farbwirkung auf die Psyche wird bewusst von Kreativen wie Künstlern und Designern genutzt, um eine bestimmte Empfindung zu erzeugen.

Mit Worten beschreiben wir unsere Farbeindrücke und Wahrnehmungen: Blau, Tiefblau, Blassblau, Himmelblau, Rotblau. Anderen Menschen vermitteln wir dadurch unsere persönlichen Empfindungen.

Noch versuchen Farbpsycholog:innen  zu erforschen, ob man von bestimmten Farbvorlieben auf die Persönlichkeit von Menschen schließen kann. In vielen Sprichwörtern und Redewendungen in unterschiedlichen Kulturen gibt es Farbinterpretationen.

Wie viele Farben gibt es?

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, wie viele Farben es gibt? Um es vorwegzunehmen: es gibt unendliche viele Farben, nur das menschliche Auge kann sie nicht wahrnehmen. Zunächst einmal sprechen wir von Grundfarben oder Primärfarben, also Rot, Blau und Gelb. Typisch für sie ist, dass sich diese drei Farben nicht durch Farbmischungen erzielen lassen. Wenn Du es ganz genau wissen möchtest: es handelt sich bei den Primärfarben um Cyan, Magenta und Gelb. Durch das Vermischen dieser Farben miteinander entstehen unendlich viele Farbtöne.

Wir sprechen von 8 Grundfarben: Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta, Gelb, Weiß und Schwarz. Schwarz und Weiß bezeichnen wir als unbunte Farben, die anderen 6 sind bunte Farben. Unbunte Farben heißen so, weil sie nicht in der Natur vorkommen und sich anders als bunte Farben verhalten. Bevor es zu theoretisch wird, empfehle ich denjenigen, die sich mehr mit Farbe auseinandersetzen möchten diese interessante Seite: https://www.uni-weimar.de/kunst-und-gestaltung/wiki/Farbe

Und wer sich für die verschiedenen Farbkreise interessiert, findet hier die passenden Informationen: https://lehrerfortbildung-bw.de/st_digital/medienkompetenz/gestaltung-farbe/systeme/

Wichtig für uns ist die Information, dass es mehr Farben gibt, als das menschliche Auge wahrnehmen kann. Wer einen Farbpass besitzt, wird schnell merken, dass es sehr schwer ist, Kleidungsstücke und Accessoires in den entsprechenden Farben zu finden. Es geht mehr um die Farbrichtungen. Auch deshalb ist es sinnvoll, sich mit dem eigenen Farbempfinden auseinander zu setzen.

Rot

Blau

Gelb

Hier präsentieren wir Dir eine Vielzahl an unterschiedlichen Styling-Tipps für Designerschmuck von Meerfair. Als nachhaltige Schmuckdesignerin und Styling-Guide können Sie hier schöne und stilvolle Mode-Inspirationen entdecken. Diese Zeichnungen sind ein kleiner Anfang. Ausführliche Anleitungen folgen. 

Styling-Tipp 1

 167 Ansichten insgesamt,  1 Besucher heute