Tolle DIY-Ideen für Muschel-Kettenanhänger zum Selbermachen

Jetzt ist Sommerzeit und passend dazu zeigen wir euch viele Ideen, persönliche Halsketten für das Sommeroutfit zu basteln. Der erste Schritt ist wie immer das Sammeln des passenden Materials. Also auf zum nächsten Strand und schöne Muscheln suchen. Wer keine Möglichkeit einer Auszeit am Meer hat, kann auch in das nächste Fischgeschäft gehen. Nach einer köstlichen Muschelmahlzeit dürfte genügend Material vorhanden sein. Die Herstellung der Ketten ist ziemlich einfach. Und glaube mir, sobald du anfängst wird dich die Leidenschaft packen 😉

Hier die Arbeitsschritte:

  • Die Muscheln bohren
  • eventuell Ringe zum Aufhängen durchziehen
  • Überlegen, mit welchen anderen Materialien sich die Muschel kombinieren lässt
  • die verschiedenen Materialien zusammenfügen
  • alles an ein Lederband hängen

Unsere Muschelketten sind nicht nur eine schöne Erinnerung an erholsame Zeiten am Meer. Sie sind ein bisschen auch nachhaltig, denn Muscheln sind glücklicherweise noch genügend am Strand vorhanden.

Wenn ich Materialien zum Kombinieren verwende, suche ich oft nach Dingen, die ich oder Bekannte nicht mehr brauchen und löse z.B. alten Modeschmuck auf oder verwende Spielsteine von Kinderspielen, die nicht mehr vollständig sind. Einen Teil des Materials muss ich allerdings kaufen, wie z.B. die Silberringe und das Lederband. Aber ich denke in Bezug auf Nachhaltigkeit im Alltag zählen auch kleine Schritte. Vielleicht finde ich ja irgendwann ein schönes praktisches und nachhaltiges Material zum Aufziehen der Ketten usw. Falls ihr Ideen habt, würde ich mich darüber freuen.

 54 Ansichten insgesamt,  3 Besucher heute

Schreibe einen Kommentar